Fahrzeugbergung B6 Richtung Karnabrunn

2018-06-20

Am Mittwoch, dem 20.06.2018 wurden wir um 05:58 Uhr zu einer Fahrzeugbergung auf der B6 in Fahrtrichtung Karnabrunn alarmiert.

Am Einsatzort angekommen bot sich folgende Lage: 2 PKW waren infolge eines missglückten Überholmanövers kollidiert. Ein PKW stand in einem angrenzenden Feld, das 2. Unfallfahrzeug stand fahruntüchtig auf der Fahrbahn. Das Rotes Kreuz war bereits vor Ort und kümmerte sich um die beiden Fahrzeuglenker, welche beide mit Verletzungen unbestimmten Grades ins Krankenhaus gebracht wurden. Die Polizei war ebenfalls schon vor Ort und regelte den Verkehr.

Nach der Unfallaufnahme durch die Exekutive wurde das Unfallfahrzeug von der Fahrbahn mit unserem HLFA 3 von der Fahrbahn auf einen nahe gelegen Parkplatz geschleppt und dort gesichert abgestellt. Das zweite Unfallfahrzeug wurde auf einen Feldweg gezogen und dort gesichert abgestellt.

Während der Aufräumarbeiten kam es im Staubereich zu einem Auffahrunfall. Eines der beiden beschädigten Fahrzeuge wurde ebenfalls am Parkplatz gesichert abgestellt, der zweite Fahrer konnte die Fahrt selbstständig fortsetzten.

Nach der Reinigung der Fahrbahn konnten wir gegen 08:00 Uhr wieder in Feuerwehrhaus einrücken und konnten Einsatzbereitschaft melden.

Text: HBI Christoph Nebenführ
Fotos: FM Alexander Raicher

Einsatzkräfte


  • FF Harmannsdorf-Rückersdorf
  • Polizei
  • Rotes Kreuz

Details


Alarmierungsart: Pager, Blaulicht-SMS,
Einsatzart: Technischer Einsatz
Eingesetzte Fahrzeuge: HLFA3, LFW,
Einsatzdauer:2 Stunden 2 Minuten
Alarmierungszeitpunkt: 05:58:00
Einsatzort: B6 Fahrtrichtung Karnabrunn
Eingesetzte Mitglieder: 16 Mitglieder
Einsatzleiter: OV Amadeus Jatschka

Fotos